Zwergwidder japaner

Zwergwidder japaner

Zwergwidderjapaner

Gewicht

Die Zwergwidder haben ein Idealgewicht von 1,50 bis 1,90 Kg. Das Mindestgewicht beträgt 1,20 kg. Das Höchstgewicht liegt bei 2,00 kg.

Körperform, Typ und Bau

Der Zwergwidder ist breitschultrig und hat einen kurzen und gedrungenen Körper. Das Becken ist breit und gut abgerundet. Die Läufe sind kurz und mittelstark gefordert.

Fellhaar

Das Fellhaar ist verhältnismäßig kurz und sehr dicht in der Unterwolle. Die feine Struktur des Felles und die gleichmäßige Begrannung machen ein gutes Fell aus.

Kopfbildung

Der widdertypische Kopf ist kurz und kräftig und hat eine gut entwickelte, breite Schnauzpartie. Starke Kinnbacken, eine breite Stirn und eine schöne „Ramsnase“ runden das typische Erscheinungsbild der Widderkaninchen ab.

Behang

Der Behang der Zwergwidder wird U-förmig nach unten – mit der Öffnung zum Kopf – getragen. Er sollte eine gut ausgeprägte Krone (Wulste der Ohrenansätze) haben. Der Behang wird quer über den Kopf von einer Ohrenspitze zur anderen gemessen und hat dann eine Ideallänge von 22-28 cm. Er sollte nicht faltig sein.

Farbe und Zeichnung der Zwergwidder japanerfarbig

Die Kopf- bzw. Ohrzeichnung ist ein Kontrast der Farben schwarz und gelb. Als ideale Kopf- bzw. Ohrzeichnung gilt eine kreuzweise geteilte Zeichnung. Als Rumpfzeichnung bei den japanerfarbigen Farbenzwergen wird eine unregelmäßige Verteilung von schwarzen und gelben Farbfeldern gewünscht. Auf jeder Seite sollten mindestens drei Farbfelder vorhanden sein, die sich in der Mitte des Rückens teilen. Die Zeichnung der Läufe und der Brust sollte ebenfalls möglichst kreuzweise geteilt sein. Die Farbe ist schwarz und gelb. Beide Farben sollten sich durch starke Abgrenzungen voneinander abheben. Sie sollten gut glänzen und intensiv gefärbt sein. Am Bauch sind die Farben insgesamt etwas heller.

Pflegezustand

Das Tier muss saubere Läufe, Geschlechtsecken und Ohren haben. Die Krallen der Tiere sollten auf eine geeignete Länge gekürzt sein.